Heinz-Sielmann-Grundschule Haßleben

 

[ Deutsch ]
Schriftgrösse: A A A

Lesenacht Klasse 3

Die Lesenacht

Am Donnerstagabend, den 19.11.2009 hatten wir unsere erste Lesenacht. Gegen 19.00 Uhr kamen wir alle mit unseren Schlafsachen und Lieblingsbüchern in die Schule. Es versprach richtig interessant zu werden. Zuerst wurden gemeinsam mit den Eltern die Matratzen und Schlafsäcke aufgebaut. Gemeinsam mit Herrn Bonke wurde von jedem Schüler ein Lieblingsbuch vorgestellt. Es gab Bücher über Ritter, Prinzessinen und Prinzen, Piraten, Hexen, Fußball, Feen, Tiere und noch viel viel mehr. Ich hatte ein Buch von meinen 7 Lieblingsbänden der Regenbogenfeen mit. Die Regenbogenfeen heißen Emma-Erdbeerrot, Orlanda-Orangenblüte, Siri-Sonnengeld, Lilli-Liliengrün ,Holly-Himmelblauch, Milli-Meerblau und Vicki-Violett. Ich hatte die Fee Lilli-Liliengrün mit. Dann gab  es einen kleinen Nachtimbiss.

Es gab Hotdogs. Man konnte sogar verschiedene Dinge auf die Hotdogs legen,wie Gurken oder Zwiebeln. Dann gab es auch noch Ketchup und Senf. Danach machten wir eine Nachtwanderung. Wir gingen zu Herrn Bonkes Haus. Er sagte in seinem Haus lebt eine Hexe. Wir gingen in seinen Hof. Dort schlichen Herrn Bonkes Katzen herum. “Hier ist eine Hexenkatze” sagte Herr Bonke. “Süß” riefen die Mädchen.

Die Katze fand ich auch sehr niedlich und hübsch. Wir gingen in sein Haus und da war wirklich eine  kleine Hexe. Sie las uns etwas aus dem Buch der kleinen Hexe vor.


Die kleine Hexe versuchte Regen zu zaubern, aber es klappte nie. Zuerst ließ sie weiße Mäuse regnen, dann lies sie es Frösche regnen und dann Tannenzapfen. Die Hexe hatte auch noch einen Raben. Wir durften mit  ihm spielen, als die Geschichte zu ende war. Dann bekamen wir von Herrn Bonke und der kleinen Hexe Mäusepipi. Das Mäusepipi hat lecker geschmeckt.

Nun gingen wir in die Schule zurück. Wir setzten uns in einen Kreis und warteten, da sprangen Asterix und Obelix ins Zimmer und in Obelix Arm war Idefix. Sie lasen eine Geschichte von ihrem Hinkelstein vor. Wir mussten am Ende Fragen beantworten und haben dafür kleine Hinkelsteine (Überraschungseier) bekommen.

Dann kam noch ein Professor (Antropologe) mit ihm lernten wir was über die Bobos.

Die Lesenacht hat mir sehr viel Spaß gemacht.

Charlotte Aßmus

mehr Bilder von der Lesenacht in unserer Bildergalerie