Heinz-Sielmann-Grundschule Haßleben

 

[ Deutsch ]
Schriftgrösse: A A A

Besuch beim KIKA

Der Ausflug der Klasse 2 b zum Kika

 

Am Morgen sind wir mit dem Bus in Haßleben los gefahren. In Erfurt haben wir die Straßenbahn benutzt.

Als wir ankamen haben wir auf dem Dach eine große Satellitenschüssel gesehen.

Zuerst sind wir ins Studio gegangen. Da war es sehr schön. Es war nicht so groß, wie wir es uns vorgestellt hatten. Es wurde gerade alles für Kika  live aufgebaut.

Dann haben uns Julia und Jessica erzählt, dass man dem Kika Briefe oder Emails schreiben oder auch anrufen kann.

Danach durften wir uns die Kostüme der Moderatoren ansehen. Schade, dass wir nicht in die Maske konnten. Nicht nur die Frauen werden dort geschminkt, sondern auch die Männer.

Im Keller haben wir uns die Requisiten der Sendungen angesehen.

Die Pause hat Spaß gemacht. Wir haben schön gegessen und Fußball gespielt. Manche haben auf der Straße gemalt.

Im Gebüsch haben wir sechs kleine Bälle gefunden und damit jongliert.

Einige haben Hula-Hoop-Reifen geworfen.


Nach der Pause haben wir Trickfilme gedreht. Der Film von Hanny, Melina, Sarah und Theresa hieß „Die dumme Tänzerin“. Der Film von Aiden, Hendrik, Laertes, Liam  und Lilli hieß „Der wilde Westen“. Der Film von Colin, Julian, Laurenzio und Lavinia hieß „Alienangriff“.

Für das Ende der Filme haben wir uns auf den Tisch gelegt und haben uns durchgekitzelt. Zwischendurch durften wir spielen. Viele Kinder haben Lego gebaut.

Wir durften auch auf riesigen Kissen herumspringen.

Zum Schluss haben alle einen Kika-Becher geschenkt bekommen. Es war ein sehr schöner Ausflug.