Heinz-Sielmann-Grundschule Haßleben

 

[ Deutsch ]
Schriftgrösse: A A A

Matto Barfuss

Professor Sielmann hätt´s gefallen   
 

Im Oktober 2013 veranstaltete die Heinz-Sielmann-Grundschule in Haßleben eine Festwoche zum 10. Jahrestag der Namensverleihung. Damals war Professor Heinz Sielmann persönlich anwesend und würdigte so die jahrelange engagierte Umweltbildungsarbeit der kleinen Dorfschule. Was lag da näher, als nun erneut einen Tierfilmer einzuladen, der ebenso wie Heinz Sielmann neben der Darstellung der Naturschönheiten auch deren Schutz aktiv betreibt. Matto Barfuss, der von zahlreichen Büchern und Fernsehfilmen bekannt ist, machte sich auf den Weg vom Schwarzwald nach Thüringen.

Am Montagmorgen verfolgten die 106 Schüler der 1. bis 4.Klassen gespannt dem Vortrag von Matto Barfuss über sein Zusammenleben mit einer Gepardenfamilie in Afrika. Die spektakulären Aufnahmen der schönen Tiere wurden dabei kurzweilig kommentiert und mit viel Wissenswertem hinterlegt. Auch auf die vielen Fragen der Kinder ist Matto Barfuss ausführlich eingegangen. Ein mitreißender Vortrag über ein außergewöhnliches Erlebnis.

Im Anschluss wirkte Matto Barfuss bereitwillig in einer Juri mit, die aus 69 eingereichten Beiträgen unseres Fotowettbewerbes die Sieger küren sollte. Kein leichtes Unterfangen! Die je 10 besten Fotos in den zwei Kategorien erhielten attraktive Preise: Digitalkameras, signierte Bücher von Matto Barfuss, Bildbände von Heinz Sielmann, viele weitere Bücher oder Eintrittskarten für den Zoo in Erfurt.

Am Abend folgte eine Multimediashow über die schnellen gefleckten Jäger. Diesmal saßen Eltern, Großeltern, Lehrer und Interessierte der umliegenden Orte gespannt auf den Stühlen. Schon neugierig gemacht von den Erzählungen der Kinder, gingen sie auf eine virtuelle Safari nach Afrika. Tolle Filme und Bilder unterlegt mit schöner Musik und den Geschichten von Matto Barfuss ließen den Funken schnell überspringen. Er zeigte, wie nah er den Tieren war, erzählte aber auch, wie gefährlich es sein kann. Er lies uns teilhaben an wunderschönen Augenblicken, die er erlebt hat. Die Leidenschaft, die er für die Tiere und die Landschaft empfindet, zog uns mit. Ihm liegt der Artenschutz sehr am Herzen. Um die Kinder in Afrika über ihre Naturschätze aufzuklären, hat er Bücher geschrieben und verteilt diese mit der Unterstützung von Sponsoren in den Schulen. Ein wichtiger Beitrag für den Erhalt einmaliger Naturparadiese.

Danke für diese tolle Show – Matto Barfuss und Kerstin Noack.

Bis zum Freitag folgten weitere Veranstaltungen in der Schule. Die Polizei kam mit zwei Hunden zu Besuch und gab Einblick in ihre Arbeit. Kinder und Eltern brachten den Schulteich auf Vordermann, Besuche im Zoo und im Naturkundemuseum sowie verschiedene Exkursionen in die Natur schlossen sich an. Den Abschluss bildete ein Tag der Offenen Tür mit einem umfangreichen Programm. Dank vieler Helfer und Unterstützer wurden Tombola, Kuchenbasar, Spiel- und Bastelstationen und der Liveschlupf von 8 kleinen Küken in einem gläsernen Brutapparat zu weitern Höhepunkten der Festwoche.

Vertreter der Heinz-Sielmann-Stiftung brachten einen Scheck und den vorbereiteten Kooperationsvertrag mit, der dann feierlich unterzeichnet wurde. Damit bekam die jahrelange Zusammenarbeit weitere konkrete Ziele.

Mit vielen neuen Eindrücken verließen Schüler, Gäste und Lehrer erst spät am Abend die Schule- gut eingestimmt auf die nun beginnenden Herbstferien.